Aufgaben am Gschellabstauben erfolgreich gemeistert

… die Fasnet kann beginnen!

Ein kurzweiliges Bühnenstück haben die Seegrendl gestern beim Gschellabstauben vollbracht, bei dem das Publikum mit eingebunden worden ist.
Zuerst herrschte Gruselatmosphäre im Saal, ja die Fasnet schien fast verloren. Eingesperrt und mit vielen Schlössern versehen sah es erst so aus wie wenn die Fasnet 2018 nicht stattfinden kann.
Zunftmeister Oli Venus konnte aber Dank der Mithilfe von Mitgliedern jeder Maskengruppe, sowie dem Publikum im Saal die Masken doch noch abstauben.
Für jede Maskengruppe gab es eine Aufgabe zu lösen, mal schwerer, mal etwas einfacher. Nach jeder erfolgreich gelösten Aufgabe gab es einen Schlüssel für die Schlösser an der Türe hinter der die Fasnet in Form der Hästräger wartete. Bei der letzten Aufgabe galt es innerhalb einer Minute den richtigen Schlüssel aus einem Gefäß mit lauter Konfetti und Papierschnipsel zu finden. Wer konnte da besser bei der Bewältigung helfen als die „Absoluten Experten in Sachen Konfetti“, das Präsidium des Alemannischen Narrenrings. Auch diese Aufgabe wurde erfolgreich gelöst, die Türe öffnete sich und der Zunftmeister gab das Springen für die Fasnet 2018 frei. Zu den Klängen der Schalmeien „Hupaquäler“ stürmten weitere Hästräger den Saal und trieben so manchen Schabernack mit dem Publikum

.

Im Rahmen des Gschellabstaubens wurden auch wieder Ehrungen des Vereins zur Pflege des Volkstums und des Alemannischen Narrenrings vorgenommen.

Den Hästrägerorden des ANR erhielten:

  • Monika Eberhard (Seegrendl)
  • Meta Stöhr (Buchhornhexen)
  • Andreas Renz (Hafennarren)
  • Matthias Renz (Hafennarren)
  • Peter Sikora sen. (Spielmannszug/Hupaquäler)
  • Peter Franke (Seegrendl)

Den Ehrenhästrägerorden Silberkranz erhielt:

  • Klaus Brugger (Seegrendl)

Außerdem gab es noch eine Ehrung die nachgeholt wurde. Ralf Weber (ehem. Hexenmeister) wurde aufgrund seiner langjährigen Amtszeit im Zunftrat zum Ehrenzunftrat ernannt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten!

Zur Bildergalerie Gschellabstauben 2018