NZ Seegockel
NZ Seegockel
NZ Seegockel 2
NZ Seegockel 2

Einladung zur Zunft-Jahreshauptversammlung

An die Mitglieder der Narrenzunft Seegockel

14. Oktober 2021 um 18:30 Uhr in der Gockelwerkstatt

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Zunftmeisters
  3. Bericht des Zunftkassiers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Bericht aus der Zunftjugend
  6. Entlastung der Vorstandschaft und Neuwahlen
    1. Zunftmeister (für ein Jahr)
    2. 1. Vizezunftmeister (für zwei Jahre)
    3. 2. Vizezunftmeister (für ein Jahr)
    4. Zunftschreiber (für zwei Jahre)
    5. Zunftkassier (für ein Jahr)
    6. Kassenprüfer
  7. Verschiedenes

Anträge müssen bis zum 01. Oktober 2021 beim Zunftmeister eingegangen sein.

Die Hauptversammlung unseres Hauptvereins findet am selben Abend um 20:00 Uhr statt.

Ergebnisse Malwettbewerb – „Wir malen uns die Fasnet bunt“

Siegerbild von Frieda (7 Jahre) und Hanna (9 Jahre)

Mit der Aktion „Wir malen uns die Fasnet bunt“ wollten wir etwas Farbe in die Region bringen und für die Kinder ein wenig Fasnet in die Haushalte. Die große Anzahl an Zusendungen zeigt uns, dass es funktioniert hat. Von gebastelten Gockeln, geklebten Kobolden und gemalten Buchhornhexen ist alles dabei. Wir staunen über die Kreativität der Kinder und freuen uns über jedes Bild. Wir haben beschlossen, dass jedes Kind eine Kleinigkeit als Dankeschön bekommen soll. Dennoch muss es bei einem Malwettbewerb auch ein Siegerbild geben. Ganz knapp hat unsere Jury sich für das eingesendete Bild von Frieda 7 Jahre und Hanna 9 Jahre entschieden. Ihr zwei dürft euch über 4 Karten für den Kinderball 2022, inklusive Backstageführung freuen.
Alle Einsendung gibt es hier zu sehen.

oder in unserer Bildergalerie zu bestaunen

Närrischer Impuls 2021

Gumpiger Donnerstag 12:00 Uhr Närrischer Gottesdienst im Häs in der Kirche St. Petrus Canisius, das hat mittlerweile Tradition. Da Dekan Bernd Herbinger die Hästräger dieses Jahr in seiner Kirche vermisst wendet er sich per Video an die närrische Gemeinde mit einer Botschaft in gereimten Versen.
Vielen Dank an die Katholische Kirche Friedrichshafen und Dekan Herbinger!