Seegockel

seegockel1Seegockel, was ist das für ein Wort, was bedeutet es und wo kommt es her? Die Jüngeren unter uns werden lachend antworten: „Wer kennt Ihn nicht, er ist doch das stolze Wappentier unserer Häfler Fasnet!“ Die Älteren jedoch, sofern sie echte Oberschwaben sind, werden schmunzeln, denn nur sie wissen, dass man zwischen dem Bodensee und der Donau seit eh und je einen Menschen, der irgendetwas Ungeschicktes oder Närrisches getan hatte, einen Seckel ( Blödel ) nannte. Um das Schimpfwort abzumildern wandelte man das Wort in die nettere Ausdrucksform. „ Du bist doch ein Seegockel“

Darum war es gar kein schlechter Einfall von Max Mayer diesem aussterbendem Wort ein Denkmal zu setzen, zumal es als winterlicher Gegenpol des Seehasen, das Festgeschehen unserer Stadt ebenbürtig abrundet.

Ein erster farbiger Entwurf des Seegockels wurde im November 1951 vorgelegt und es wurde beschlossen gleich ein Musterexemplar herzustellen. Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Ruth

wurde das erste Kostüm angefertigt. Vor dem Weihnachtsfest war dann der erste Seegockel fertig – und so kommt es, dass das Jahr 1951 das Geburtsjahr des Seegockels ist.

Der Seegockel zählt mit seiner Kostümart zu den Blätzles-Narren und gehört zu den freundlichen Figuren in der Fasnet.

Sein Häs besteht aus braunen und gelben Filzfleckchen, die ein Federkleid darstellen sollen. Seine Maske ist einem Hahn mit rotem Kamm und Kollerlappen nachgebildet. Der große Schnabel ist gelb und die Augen sind schwarz-weiß-rot gehalten. Seine Beine stecken in gelben Strümpfen, die vorne in drei Zehen und hinten in einem Sporn auslaufen. Das Gockelkostüm besteht aus über 4000 Filzfleckchen, die alle einzeln nach einem bestimmten Muster aufgenäht werden. Es ist ein farbenprächtiges Bild, wenn sich die Seegockel in der Gruppe bewegen, umher hüpfen und mit ihren Flügeln schlagen. Sein fröhliches Gockelores Kikeriki ist landauf, landab ja sogar bis nach Mainz bekannt.

Wichtiger Bestandteil der Gockelgruppe sind die Gockelmetzger. Während der Umzüge sind die Gockelmetzger vor allem damit beschäftigt, die Seegockel im Zaum zu halten. Der Gockelnarr und der Fähnrich gehören als Begleiter zur Gockelgruppe.

gockelmetzger2kehrausWenn die Fasnet sich am Fasnachtsdienstag ihrem Ende zuneigt, ist dies mit einem besonderen Brauch verbunden- dem Gockelmetzgen!
Eine halbe Stunde vor Mitternacht beginnt der große Auftritt der Gockelmetzger. Sie erscheinen auf der Bühne, ziehen ihre Messer und schärfen sie. Dann fängt die Jagd der Buchhornhexen auf die Gockel an. Jeden Gockel, den die Hexen erwischen, schleppen sie auf die Bühne, und die Metzger trennen ihm den Kopf vom Rumpf. Die Gockel wehren sich verzweifelt, jedoch ihr Ende ist vorbestimmt, und so gibt einer nach dem anderen seinen närrischen Geist auf. Nur ein Gockel entkommt dem Gemetzel und wird als Zuchtgockel für den Nachwuchs des nächsten Jahres in einen Käfig gesperrt. Das ist das Ende der Häfler Fasnet.
Kontakt

gockel_klein Gruppenführer
Johannes Weber
Kontaktdaten
Jugendgruppenführerin
Kathrin Wodtke
Kontaktdaten
Homepage
http://www.gockelgruppe.de